Hauptseite

Aus Personen in Deutsch-Ostafrika
Version vom 9. Oktober 2023, 12:20 Uhr von Hjsoll (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Willkommen bei der Datenbank Personen in Deutsch Ostafrika von Hans-Joachim Soll. Aktuell sind alle Personen erfasst, die bis Mitte Juli 1914 oder früher in DOA eingetroffen sind. Die Personen, die mit Schiffen der DOAL am oder kurz vor dem Kriegsbeginn am 2.8.14 nach DOA gekommen sind, inklusive der Mannschaften der Schiffe, sowie der Personen die aus Sansibar ausgewiesen wurden, sind namentlich schwer zu ermitteln bzw. den Schiffen zuzuordnen. Es kann sich dabei leicht um deutlich über 1000 Personen gehandelt haben. Aus Handels- und Kriegsmarine wurden allein 64 Offiziere und 884 Unteroffiziere und Mannschaften zur Truppe eingezogen. Die Hauptquellen sind die Deutsch Ostafrikanische Zeitung (DOAZ, Ausgaben 1899 - 1916), die Kolonialadressbücher 1896 - 1913, und die Verlustlisten des 1. Weltkrieges. Zusätzlich wurden Namen und Informationen in der Literatur recherchiert (siehe unten), was aber noch nicht abgeschlossen ist.


Suchtipps: Geben Sie hier den Namen der Person ein, die Sie suchen. Bitte beachten Sie dabei folgendes: gleiche Personen werden in unterschiedlichen oder sogar gleichen Quellen oft leicht unterschiedlich geschrieben. Umlaute werden erkannt also „Schroeder“ und „Schröder“ macht keinen Unterschied. Das gilt aber nicht für „Schmidt“ und „Schmid“ oder ähnliche leicht abweichende Schreibweisen. Teilweise wurde dem in der Datenbank schon Rechnung getragen und mehr als eine Schreibweise hinterlegt. Dennoch empfiehlt sich, unterschiedliche denkbare Schreibweisen zu versuchen oder nur einen Teil des Namens einzugeben, zB Schmid* (Stern kann vorne oder hinten eingesetzt werden). Dies ist eine Volltextsuche. Es können also auch andere Begriffe gesucht werden, z. B. Ortsnamen. Dabei ist zu beachten, dass Ortsnamen in Deutsch Ostafrika häufig geändert wurden. Diese Datenbank verwendet nur eine Schreibweise, also z.B. „Ujiji“ und nicht „Udjidji“ oder „Sadani“ und nicht „Saadani“, „Songea“ und nicht „Ssongea“, „Bagamoyo“ und nicht „Bagamojo“ „Wilhelmstal“ und nicht „Wilhelmsthal“ „Muaja“ und nicht „Mueia“ „Muansa“ und nicht „Muanza“. Im Zweifelsfall also alle bekannten Schweibweisen probieren. Auch ist es möglich zwei Begriffe zu kombinieren (mit Leerzeichem). Dann erscheinen nur Treffer, die beide Begriffe enthalten.

Wichtige genutzte Literatur (wird noch erweitert):

Altena, Thorsten: 'Ein Häuflein Christen mitten in der Heidenwelt des dunklen Erdteils: Zum Selbst- und Fremdverständnis protestantischer Missionare im kolonialen Afrika 1884-1918 (German Edition). Waxmann Verlag GmbH. Kindle-Version.

Sönke Clasen: Die Angehörigen der Kaiserlichen Schutztruppe für Deutsch Ostafrika zur Zeit des Ersten Weltkrieges, Hamburg 2021